Planet Neptun

Youtube Video

Neptun

Neptun ist am weitesten entfernt von der Sonne (ca. 4,5 Milliarden Kilometer) und ist somit der äußerste Planet im Sonnensystem. Neptun hat ungefähr den vierfachen Erddurchmesser (ca. 50.000 Kilometer) und zählt zu den Gasplaneten. Seine Dichte ist dementsprechend niedrig.


Von allen Gasplenten ist Neptun der kompakteste. Mit einem immer noch sehr hohen Volumen ist Neptun der viertgrößte von allen Planeten im Sonnensystem. Bis heute wurde der Planet nur von einer einzigen Raumsonde untersucht (Voyager 2). Neptun besitzt 4 schmale Ringe. Die Sonnenstrahlen sind 1000 Mal schwächer als auf der Erde. Auf der Oberfläche wehen die stärksten Winde im Vergleich zu den anderen Gasriesen. Die blaue Farbe Neptuns wird von dem Element Methan erzeugt. Die Temperatur reicht bis zu -220°C.


Wie bei allen Gasplaneten gibt es keine klar definierte Atmosphäre, denn die Gase vermischen sich und in tieferen Regionen ist auf Grund des Drucks eine Verflüssigung möglich, was bei den Temperaturen zur Vereisung führt. Unter den Planeten im Sonnensystem wird Neptun auch "Eisriese" genannt. Wegen der Entfernung zur Sonne ist Neptuns Helligkeit sehr schwach. Eine Beobachtung ist nur mit professionellen Teleskopen möglich, man erkennt einen blauen Kreis, der dem Uranus zum Verwechseln ähnlich aussieht.


Ein Mensch, der auf der Erde 80 kg wiegt, würde auf dem Neptun 90 kg wiegen. Die Umlaufbahn ist fast perfekt kreisförmig. Ohne die Entdeckung des Uranus, war damals die Entdeckung des Neptuns unmöglich. Als Uranus entdeckt wurde, bemerkte man, dass die Umlaufbahn des Uranus merkwürdig war, diese wurde nämlich von dem Neptun beeinflusst. Eine Berechnung der Position des Neptuns machte seine Entdeckung möglich.


Die chemischen Hauptbestandteile sind Wasserstoff (H) mit ca. 80%, Helium (He) mit ca. 3,2%, Methan (CH4) mit ca. 0,5% und Ethan (C2H6) mit ca. 0,00015%. Neptun besitzt 14 Monde.

Planeten im Sonnensystem - Erde Neptun